StartseiteArchivMedienmitteilungen

Medienmitteilung 24.11.2014, FDP.Die Liberalen Wahlkreis Hochdorf

Kantonsratswahlen 2015: Romy Odoni tritt nicht mehr an

Wegen einer neuen beruflichen Herausforderung verzichte ich auf eine erneute Kandidatur bei den Kantonsratswahlen 2015. Es ist mir nicht mehr möglich, allen Anforderungen aus Beruf, Politik und Familie im erforderlichen Mass gerecht zu werden. Während den letzten 6 Jahren habe ich mich besonders für Fragen der Gesundheitspolitik, der Sozialpolitik, der Bildung und der Mobilität eingesetzt. In der laufenden Legislatur präsidiere ich die kantonsrätliche Kommission für Gesundheit, Arbeit und soziale Sicherheit. Meine Aufgabe als Präsidentin des Wahlkreises Hochdorf werde ich aber mit voller Kraft weiter führen.

Kontakt: Romy Odoni, mobile 079 219 81 20 , Dienstag, 25.11.2014, 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr
______________________________________________________________________

Medienmitteilung, Rain, 29.08.2014

Sportplatz oder Spielhalle – was braucht Rain?
Öffentliche Diskussion zur nachhaltigen Planung der Schul- u. Sportinfrastruktur
in Rain

Samstag 18. Oktober 2014
09.00 bis 11.00 Uhr
Aula im Schulhaus Feldmatt, Rain

Anlässlich eines Samstagmorgen-Gespräches sollen Wünsche und Möglichkeiten im Zusammenhang mit der langfristigen Planung der Schul- und Sportinfrastruktur in Rain diskutiert werden. Die Diskussion erfolgt mit Vertretern von Sportvereinen, Schulbehörde, Gemeindeverwaltung, Experten und Ihnen und wird von Fabian Peter geführt. Er ist ein ausgewiesener Experte für diese Fragestellung. Als Gemeindeammann von Inwil und Projektleiter Erweiterung Infrastruktur Bildung und Sport bringt er hierzu seine volle Erfahrung mit.

Der Anlass ist öffentlich, eine zahlreiche Teilnahme ist erwünscht.
Begrüssungskaffe wird offeriert.

Im Sinne einer weitsichtigen und aktiven Gestaltung der öffentlichen Infrastruktur will die FDP.Die Liberalen Rain dieses Thema angehen.

FDP.Die Liberalen Rain
______________________________________________________________________

Medienmitteilung, Rain, 24.09.2013
Die FDP.Die Liberalen Rain empfängt Vertreter der Kantonalpartei

Mit Freude durfte der Vorstand der FDP.Die Liberalen Rain anlässlich seiner Sitzung vom 17. September 2013 Damian Müller aus Hitzkirch empfangen.

Damian Müller ist Mitglied im Luzerner Kantonsrat, Vorstandsmitglied der Wahlkreispartei Hochdorf und Parteipräsident der FDP.Die Liberalen Hitzkirch. Zudem hat er das Amt des Ressortleiters Wahlkreis- und Ortsparteien der Kantonalpartei inne.

Anlässlich seines Besuchs, im Namen der FDP.Die Liberalen Luzern, erläuterte er seine, im Frühling 2012 neu geschaffene, Funktion innerhalb der Kantonalpartei.

In einem regen Austausch wurde über die aktuelle Zusammenarbeit zwischen der Kantonalpartei, der Wahlkreispartei und den Ortsparteien gesprochen. Auch wurde diskutiert, wie diese Zusammenarbeit in Zukunft noch verbessert und die verschiedenen Ebenen noch näher zueinander geführt werden können.

Interessante Gespräche ergaben sich auch zum Thema Personelles. Allgemein muss heute, als Folge der Entwicklung der Gesellschaft, festgestellt werden, dass es für politische Parteien wie auch für Vereine immer schwieriger wird, neue Mitglieder und Personen für Leitungsfunktionen zu finden. Auch hierzu konnte Damian Müller aufgrund seiner breiten Erfahrung, interessante Ideen weiter geben.

Der Vorstand der FDP.Die Liberalen Rain bedankt sich bei Damian Müller für den informativen und konstruktiven Abend.

FDP.Die Liberalen Rain
______________________________________________________________________

Medienmitteilung, FDP. Die Liberalen Wahlkreis Hochdorf , Hitzkirch, 10. Februar 2012
FDP Wahlkreispartei mit neuem Vorstandsteam
von Benjamin Häfliger

Am 8. Februar fand die Generalversammlung der FDP.Die Liberalen Wahlkreis Hochdorf in Inwil statt. Rund 40 Delegierte fanden den Weg in die östlichste Gemeinde des Wahlkreises. Die spezielle geografische Lage der Gemeinde war denn auch Thema der Begrüssung durch den Ortsparteipräsidenten Roman Schwitter. Danach übernahm Peter Huber und durfte durch seine letzte Delegiertenversammlung als Präsident führen. Haupttraktanden waren der Rückblick auf das vergangene Wahljahr und die Neubesetzung der vakanten Vorstandsposten. Nachdem Peter Huber eine Rückschau auf seine vier Jahre als Präsident gemacht hatte, zog er eine positive Bilanz: „Die FDP.Die Liberalen Wahlkreis Hochdorf sind näher zusammengerückt, besser organisiert und werden wieder vermehrt wahrgenommen.„ Anschliessend war es an Damian Müller als Wahlkampfleiter auf das vergangene Wahljahr zurückzublicken. Müller zeigte eindrücklich die enorme geleistete Arbeit hinter den Kulissen und das grosse Engagement aller Kandidaten im Wahlkampf auf. Er stellte fest: „ Der Wahlkreis war sehr aktiv und konnte aufzeigen, dass wir die Probleme der Bevölkerung kennen und motivierte Kandidaten haben, welche Verantwortung übernehmen wollen„. Der Wahlkreis war über das ganze Jahr gefordert: Die Hauptaufgabe stellten die Kantonsratswahlen dar, bei welchen der Wahlkreis mit Flyern, Veranstaltungen und Plakaten präsent war. Aber auch anlässlich der National- und Ständeratswahlen war man wiederum mittels Plakaten und Veranstaltungen spürbar.
Nach dieser Intensiven Zeit hatte der Vorstand drei Rücktritte zu verzeichnen: Peter Huber trat nach vier Jahren als Präsident aus dem Vorstand zurück, Vizepräsident Stefan Wassmer gab nach zwölf Vorstandsjahren den Rücktritt und auch Pia Müller-Bucher tritt nach vier Jahren aus dem Vorstand aus. Der Vorstand war deshalb glücklich eine neue Präsidentin und ein neues Vorstandsmitglied zur Wahl vorschlagen zu können: Als Präsidentin stellt sich Romy Odoni, Lehrerin und Kantonsrätin aus Rain, zur Verfügung. Als weiteres Mitglied konnte Nicole Waldispühl, Hausfrau und Bäuerin, aus Eschenbach gewonnen werden. Beide wurden einstimmig gewählt und im Vorstand herzlich willkommen geheissen. Romy Odoni stellte als neue Präsidentin sogleich ihre Schwerpunkte für die Zeit bis zu den nächsten Wahlen vor. „Es liegt wiederum grosse Arbeit vor uns, aber wir sind ein motiviertes Team, welches diese Aufgabe sehr gerne anpackt.„, so Romy Odoni.

Kontakt:
Peter Huber, ehemaliger Präsident FDP.Die Liberalen Wahlkreis Hochdorf, 079 606 90 30
Romy Odoni, neue Präsidentin FDP.Die Liberalen Wahlkreis Hochdorf, 079 219 81 20
_________________________________________________________________________

Kantonsratswahlen 2011
(Rain-Info Mai 2011)

Liebe Rainerinnen und Rainer,

Wir danken Ihnen recht herzlich für die Wahl unserer Kantonsratskandidatin Romy Odoni.

Wir sind überzeugt, dass Sie mit Romy Odoni eine kompetente Persönlichkeit als Vertreterin der FDP.Die Liberalen und insbesondere auch der Gemeinde Rain in den Kantonsrat gewählt haben. Sie geben Romy Odoni damit die Chance, ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit zum Wohle unseres Kantons weiter zu führen.

Die FDP.Die Liberalen Rain gratulieren Romy Odoni recht herzlich zu dem tollen Wahlresultat und wünschen ihr viel Erfolg und natürlich auch Befriedigung in ihrem Amt als Kantonsrätin.

Herbert Mignoli
Präsident FDP. Die Liberalen Rain
_________________________________________________________________________

Ein herzliches Dankeschön
(Rain-Info Mai 2011)

Geschätzte Rainerinnen und Rainer

Für Ihre Unterstützung bei den Kantonsratswahlen möchte ich Ihnen herzlich danken.
Ich werte dies als Zeichen Ihrer Anerkennung für meine bisherige Arbeit im Kantonsrat.
Das gute Wahlergebnis ist für mich gleichzeitig aber auch Verpflichtung, mich weiterhin mit aller Kraft für die Interessen und das Wohl unseres Kantons einzusetzen.
Hoch motiviert werde ich die neuen Aufgaben nun anpacken.

Romy Odoni
Kantonsrätin
_________________________________________________________________________

Überzeugend und leidenschaftlich
(
Medienmitteilung, Hitzkirch, 21. Februar 2011)

Am Samstag, 19. Februar 2011 besuchten die beiden Kantonsratskandidaten der FDP.Die Liberalen, Romy Odoni (Rain) und Damian Müller (Hitzkirch) mit dem Londonbus die Gemeinde Rain.

Zahlreiche Rainerinnen und Rainer besuchten die beiden FDP-Kantonratskandidaten. Der Londonbus wurde besichtigt und mit Romy Odoni und Damian Müller über ihre Visionen und Ideen diskutiert. Dabei wurde schnell klar, dass sich die beiden mit den Anliegen der Gemeinde Rain sowie des Seetals auskennen und sich für eine gute und visionäre Zukunft einsetzen werden.

Kantonsräte zum Anfassen
„Die FDP.Die Liberalen Rain ist überzeugt, dass die beiden Kandidaten grossen Einsatz zugunsten der Bevölkerung leisten werden. Zudem sind sie unkompliziert und Politiker zum Anfassen“, so Herbert Mignoli, Präsident der FDP Rain.

Die FDP.Die Liberalen Rain dankt Romy Odoni und Damian Müller für den interessanten Besuch im Rain und wünscht ihnen viel Erfolg bei den Kantonsratswahlen vom 10. April 2011.
_________________________________________________________________________

Mer send bi de Lüüt
(
Medienmitteilung, Hitzkirch, 13. Januar 2011)

Am Samstag, 19. Februar 2011 sind die beiden Kantonsratskandidaten
der FDP.Die Liberalen, Romy Odoni (Rain) und Damian Müller (Hitzkirch)
mit dem London Bus im Seetal unterwegs.

Am 10. April 2011 finden im Kanton Luzern die Erneuerungswahlen des Kantonsrats statt.
Für die FDP.Die Liberalen kandidieren mit Romy Odoni (Rain) und Damian Müller (Hitzkirch) zwei engagierte Politiker aus dem ländlichen Seetal für den Kantonsrat.

Kantonsräte zum Anfassen
Sollten Sie am 19. Februar 2011 einem roten London-Bus begegnen, kann es nur derjenige von Damian Müller und Romy Odoni sein. Die beiden haben sich etwas ganz Spezielles ausgedacht. Lassen Sie sich überraschen und kommen Sie zwischen 11 und 12 Uhr zum Parkplatz-Migros. „Mer send bi de Lüüt, lernen Sie uns persönlich kennen“, meint Romy Odoni. Und Damian Müller sagt: „Wir stellen uns den Fragen, nehmen die Anliegen der Besucher auf und laden Sie zu einem Getränk und einem Imbiss ein“.

Die FDP.Die Liberalen Rain heisst die beiden Kandidaten herzlich willkommen und freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen
__________________________________________________________________________

Gemeinderats-Ersatzwahl vom 13. Juni 2010
(Rain-Info Juli 2010)

Die Gemeinde Rain steht vor grossen Herausforderungen im Hinblick auf die künftige Entwicklung und die Erhaltung der Selbständigkeit. Vor diesem Hintergrund hat die
FDP.Die Liberalen Rain mit Claudia Mignoli eine bestens qualifizierte Persönlichkeit mit
grossem Leistungsausweis als neue Gemeinderätin vorgeschlagen.

Mit Erstaunen und Bedauern haben wir zur Kenntnis genommen, dass die Mehrheit der Rainerinnen und Rainer, welche gewählt haben, eine parteilose und unerfahrene Quereinsteigerin unserer bestens ausgewiesenen Kandidatin vorzieht.

Wir danken Claudia Mignoli herzlich für ihre Kandidatur und wünschen ihr für die berufliche und private Zukunft alles Gute.

FDP.Die Liberalen Rain
für den Vorstand
Edwin Winiger
__________________________________________________________________________

Gemeinderatskandidatin mit viel Fachkompetenz
(Presseartikel Region vom 29.04.2010)

RAIN - Nach dem Rücktritt von Gemeinderätin Romy Odoni hat die FDP Rain an ihrer Parteiversammlung vom 22. April für die auf den 13. Juni angesetzten Ersatzwahlen Claudia Mignoli nominiert. Sie ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und wohnt mit ihrer Familie seit elf Jahren in Rain. Vor acht Jahren wurde sie in die Schulpflege gewählt, ist Vizepräsidentin und zuständig für das Ressort Qualitätssicherung und Schulentwicklung. Als heute amtsältestes Mitglied hat sie die verschiedensten Reformen im Schulbereich miterlebt und bei deren Einführung und Umsetzung aktiv mitgewirkt. Als Vizepräsidentin der Schulpflege war sie auch in verschiedenen Arbeitsgruppen tätig, so in der Arbeitsgruppe zur Einführung des Schulsozialarbeiters und in der Arbeitsgruppe zur neuen Gemeindeordnung, welche ihr vertiefte Einblicke in die Verwaltungsstrukturen der Gemeinde Rain ermöglichte. Seit fünf Jahren ist Claudia Mignoli zudem Betreibungsbeamtin von Rain. In dieser Funktion muss sie immer aufs Neue beweisen, dass sie die Fähigkeiten hat, zwischen den Partnern zu vermitteln, aber auch, sich durchzusetzen.
Claudia Mignoli stammt ursprünglich aus Kriens. Nach der kaufmännischen Grundausbildung arbeitete sie während 16 Jahren in verschiedenen Funktionen auf der Gemeindeverwaltung, davon zehn Jahre als persönliche Assistentin des Gemeindeammanns. In dieser Zeit konnte sie viel politische Erfahrung sammeln und sich fundiertes Wissen in der Verwaltungs- und Behördenarbeit aneignen. Nach der Geburt der Kinder fand sie eine neue Herausforderung als Liegenschaftsverwalterin der Gemeinde Kriens. In dieser Funktion war sie unter anderem für die Vermietung von Alters- und Sozialwohnungen zuständig. Diese Tätigkeit führte zu Kontakten mit Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Die FDP Rain ist überzeugt, eine ideale Kandidatin für die Ersatzwahlen präsentieren zu können, welche die fachlichen und persönlichen Anforderungen erfüllt, (rei)
__________________________________________________________________________

Gemeinderätin Romy Odoni tritt zurück
(Medienmitteilung vom 18. Februar 2010)

Romy Odoni hat dem Gemeinderat Rain ihren Rücktritt auf Ende August 2010 mitgeteilt. Sie ist seit 1998 Mitglied der Gemeindeexekutive und stand in dieser Zeit dem Ressort Gesundheit und Soziales sowie dem Vormundschaftswesen vor. Romy Odoni begründet ihren Rücktritt mit der hohen Arbeitsbelastung. Nebst nunmehr 12 Jahren im Gemeinderat Rain ist sie auch langjähriges Vorstandsmitglied des Sozialvorsteherverbandes des Kantons Luzern, Fachlehrerin am Schulischen Brückenangebot des Kantons Luzern und seit November letzten Jahres Kantonsrätin. Sie will sich beruflich neu orientieren, eine neue Herausforderung annehmen und insbesondere für das Kantonsratsmandat mehr Zeit haben.

Der Rainer Gemeinderat hat vom Rücktritt von Romy Odoni mit Bedauern Kenntnis genommen, zeigt aber Verständnis für ihre Beweggründe. Der Gemeinderat verliert in Romy Odoni eine profilierte Persönlichkeit und eine geschätzte Ratskollegin, die sich stets mit grosser Begeisterung, Engagement und hoher Kompetenz für die Interessen von Rain und seiner Bevölkerung eingesetzt hat. Für ihr langjähriges und positives Wirken zu Gunsten der Oeffentlichkeit gebührt ihr grosser Dank und Anerkennung.

In ihrer Amtszeit hat Romy Odoni das Ressort Gesundheit und Soziales neu strukturiert und damit den heutigen Erfordernissen angepasst. Als Kernstück davon ist die Delegation des Sozialdienstes Rain an die Gemeinde Rothenburg zu nennen. Damit können Synergien genutzt werden, und die Erfahrungen sind durchwegs positiv. Romy Odoni hat das Dienstleistungs- und Hilfsangebot im Gesundheits- und Sozialwesen stets den neuen Bedürfnissen angepasst und ergänzt. Dank guter Zusammenarbeit mit verschiedensten Organisationen stehen den Einwohnerinnen und Einwohnern von Rain heute für alle Fragestellungen geeignete Fachstellen zur Verfügung. Romy Odoni hat sich auch in diversen Verbänden engagiert, für die Interessen der Gemeinde Rain eingesetzt und stets weitsichtig zu tragfähigen Lösungen beigetragen.

Die durch den Rücktritt erforderliche Ersatzwahl findet voraussichtlich am 13. Juni 2010 statt.
__________________________________________________________________________

Ersatzwahl Rechnungskommissions-Mitglied
(Rain-Info Februar 2010)

Nachdem innert der gesetzlichen Frist ein gültiger Wahlvorschlag für die Ersatzwahl
in die Rechnungskommission der Gemeinde Rain eingegangen ist und in Anbetracht dessen,
dass nicht mehr Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen wurden, als Sitze zu vergeben
sind, hat der Gemeinderat

Jürg Schmutz, FDP, Wydemattweg 16, 6026 Rain

als Mitglied der Rechnungskommission Rain in stiller Wahl für gewählt erklärt.
Die auf Sonntag, 7. März 2010 angesetzte Urnenwahl wird abgesagt.

Wir danken Herrn Schmutz für die Bereitschaft zur Übernahme dieser
Aufgabe und wünschen ihm viel Befriedigung und Erfolg.
__________________________________________________________________________