StartseiteArchivAktuell/Veranstaltungen 2011

Mer send bi de Lüüt
(
Medienmitteilung, Hitzkirch, 13. Januar 2011)

Damian Müller und Romy Odoni blicken nach Luzern


Am Samstag, 19. Februar 2011 sind die beiden Kantonsratskandidaten
der FDP.Die Liberalen, Romy Odoni (Rain) und Damian Müller (Hitzkirch)
mit dem London Bus im Seetal unterwegs.

Am 10. April 2011 finden im Kanton Luzern die Erneuerungswahlen des Kantonsrats statt.
Für die FDP.Die Liberalen kandidieren mit Romy Odoni (Rain) und Damian Müller (Hitzkirch) zwei engagierte Politiker aus dem ländlichen Seetal für den Kantonsrat.

Kantonsräte zum Anfassen
Sollten Sie am 19. Februar 2011 einem roten London-Bus begegnen, kann es nur derjenige von Damian Müller und Romy Odoni sein. Die beiden haben sich etwas ganz Spezielles ausgedacht. Lassen Sie sich überraschen und kommen Sie zwischen 11 und 12 Uhr zum Parkplatz - Migros. „Mer send bi de Lüüt, lernen Sie uns persönlich kennen“, meint Romy Odoni. Und Damian Müller sagt: „Wir stellen uns den Fragen, nehmen die Anliegen der Besucher auf und laden Sie zu einem Getränk und einem Imbiss ein“.

Die FDP.Die Liberalen Rain heisst die beiden Kandidaten herzlich willkommen und freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen
__________________________________________________________________________


Überzeugend und leidenschaftlich
(
Medienmitteilung, Hitzkirch, 21. Februar 2011)

Am Samstag, 19. Februar 2011 besuchten die beiden Kantonsratskandidaten der FDP.Die Liberalen, Romy Odoni (Rain) und Damian Müller (Hitzkirch) mit dem Londonbus die Gemeinde Rain.

Zahlreiche Rainerinnen und Rainer besuchten die beiden FDP-Kantonratskandidaten. Der Londonbus wurde besichtigt und mit Romy Odoni und Damian Müller über ihre Visionen und Ideen diskutiert. Dabei wurde schnell klar, dass sich die beiden mit den Anliegen der Gemeinde Rain sowie des Seetals auskennen und sich für eine gute und visionäre Zukunft einsetzen werden.

Kantonsräte zum Anfassen
„Die FDP.Die Liberalen Rain ist überzeugt, dass die beiden Kandidaten grossen Einsatz zugunsten der Bevölkerung leisten werden. Zudem sind sie unkompliziert und Politiker zum Anfassen“, so Herbert Mignoli, Präsident der FDP Rain.

Die FDP.Die Liberalen Rain dankt Romy Odoni und Damian Müller für den interessanten Besuch im Rain und wünscht ihnen viel Erfolg bei den Kantonsratswahlen vom 10. April 2011.


__________________________________________________________________________

Romy Odoni "Ihr Mehrwert im Kantonsrat"


Kantonsratswahlen vom 10. April 2011

Die Beweggründe für meine Kandidatur
Seit November 2009 bin ich Mitglied des Kantonsparlamentes und der Kommission
Justiz und Sicherheit. Ich habe mich seither mit grosser Begeisterung für Fragen
des Sozial- und Gesundheitswesens, der Bildung und der Sicherheit engagiert.
Als langjährige Gemeinderätin von Rain und Sozialvorsteherin kenne ich die Sorgen
und Anliegen einer kleinern Gemeinde an der Grenze zur Agglomeration Luzern,
aber auch der Bürgerinnen und Bürger. Mit meinem Wissen, mit Mut und Verstand
möchte ich meine Arbeit im Kantonsrat gerne fortführen und mich auch in Zukunft
einsetzen für die Rainerinnen und Rainer, das Seetal – und einen fortschrittlichen
Kanton Luzern.

Hier ist mein Wahlflyer – druckfrisch ! Lesen Sie mehr.
Internet: http://romy-odoni.ch

Politische Tätigkeiten

Seit 2009 Kantonsrätin
Kommission Justiz und Sicherheit
1998 - 2010 Gemeinderätin Rain
Ressort Gesundheit und Soziales, Vormundschaft
1998 - 2010 Vorstandsmitglied der Spitex Sempach und Umgebung
1998 - 2008 Vorstandsmitglied des Sozialberatungszentrums Hochdorf
2007 - 2010 Mitglied der Kommission für Soziale Einrichtungen KOSEG,
Delegierte des Verbands Luzerner Gemeinden
2000 - 2010 Vorstandsmitglied des Sozialvorsteherverbandes des Kantons Luzern
Leiterin Ressort Bildung


Kandidatenprofil
- Was sage ich zum Ausstieg des Kantons Luzern aus der Atomenergie ?
- Was zum Kruzifix im Schulzimmer ?
- Was zu höhern Anforderungen beim Einbürgerungsverfahren ?

Lesen Sie mein smartvote Kandidatenprofil - Viel Vergnügen !
_________________________________________________________________________

Wahlveranstaltungen 2011
Ech be bi de Lüüt – und freue mich darauf, Sie zu treffen.


Montag, 14.März, 19.30 Uhr, FDP Stamm, Restaurant Rössli, Eschenbach
Samstag, 19.März, 10-13 Uhr, FDP Standaktion, Sonnenplatz, Emmen,
Mittwoch, 23.März, 19.30 Uhr, GV Frauenbund, Restaurant St.Josef, Rain
Samstag, 26.März,10-13 Uhr, FDP Standaktion, Hitzkirch
Freitag, 1.April, 06-08 Uhr, Brötli verteilen, Bahnhof Emmen-Gersag
Samstag, 2.April, 10-13 Uhr, FDP Standaktion, Sonnenplatz Emmen
Mittwoch, 6.April, 06-08 Uhr, Brötli verteilen, Bahnhof Hochdorf-Schönau
Samstag, 9.April, 10-13 Uhr, FDP Standaktion, Hochdorf
_________________________________________________________________________

Unterstützen Sie eine von uns!
Wählen Sie Romy Odoni wieder in den Kantonsrat !

Unser Kanton steht vor weitern grossen Aufgaben. Deshalb brauchen wir erfahrene, weitsichtige und lösungsorientierte Persönlichkeiten im Kantonsrat.

Mit Romy Odoni stellt sich eine erfahrene, engagierte liberale Frau zur Wiederwahl.
Sie ist eine von uns.
In ihrem ersten Amtsjahr hat sie Kompetenz und Durchsetzungskraft bewiesen.
Ihr grösster Erfolg ist die Einführung einer Liste für säumige Prämienzahler.
Romy Odoni ist eine, die es kann ! Eine, die für uns Luzernerinnen und Luzerner die Ärmel hochkrempelt und die Probleme anpackt !

Motivieren Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten, Romy Odoni wieder zu wählen.
Jede einzelne Stimme zählt!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

FDP.Die Liberalen Rain
Herbert Mignoli
Präsident
_________________________________________________________________________

Delegiertenversammlung in Rain 12. April 2011


Am 12. April 2011 fand in der Mehrzweckhalle Feldmatt in Rain die Delegiertenversammlung der FDP.Die Liberalen Luzern statt.

Regierungsratswahlen (2. Wahlgang)
Die FDP wird mit Robert Küng in den zweiten Wahlgang gehen. Weiter wird auf eine gemeinsame Liste mit einer anderen Partei verzichtet. Die Delegierten fassten diesen Entscheid einstimmig.

Parolenfassung für die Abstimmungsvorlage vom 15. Mai
Die Delegierten fassten die folgende Parole:
JA zur Änderung des Volksschulbildungsgesetz
(Ja: 155 / Nein: 50 / Leer: 6)

Preisverleihung Gohts-no!-Priis
Der Gohts-no!-Priis wurde an Herrn Sergio Bonomo überreicht.

- Medienmitteilung
_________________________________________________________________________

Einladung zur
GENERALVERSAMMLUNG
der FDP.Die Liberalen Rain
Mittwoch, 11. Mai 2011, 20.00 Uhr, Restaurant Kreuz, Rain

Liebe Parteifreunde

Wir laden Sie, liebe Rainerinnen und Rainer, herzlich zur Generalversammlung
der FDP.Die Liberalen Rain ein.

Traktandenliste:
1. Begrüssung
2. Bürobestellung
3. Protokoll der Generalversammlung 2010
4. Jahresbericht des Präsidenten
5. Rechnung 2010
6. Wahlen Vorstand
7. Informationen Geschäfte der Gemeindeversammlung
8. Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

FDP.Die Liberalen Rain
_________________________________________________________________________

Kantonsratswahlen 2011
(Rain-Info Mai 2011)

Liebe Rainerinnen und Rainer,

Wir danken Ihnen recht herzlich für die Wahl unserer Kantonsratskandidatin Romy Odoni.

Wir sind überzeugt, dass Sie mit Romy Odoni eine kompetente Persönlichkeit als Vertreterin der FDP.Die Liberalen und insbesondere auch der Gemeinde Rain in den Kantonsrat gewählt haben. Sie geben Romy Odoni damit die Chance, ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit zum Wohle unseres Kantons weiter zu führen.

Die FDP.Die Liberalen Rain gratulieren Romy Odoni recht herzlich zu dem tollen Wahlresultat und wünschen ihr viel Erfolg und natürlich auch Befriedigung in ihrem Amt als Kantonsrätin.

Herbert Mignoli
Präsident FDP. Die Liberalen Rain
_________________________________________________________________________

Ein herzliches Dankeschön
(Rain-Info Mai 2011)

Geschätzte Rainerinnen und Rainer

Für Ihre Unterstützung bei den Kantonsratswahlen möchte ich Ihnen herzlich danken.
Ich werte dies als Zeichen Ihrer Anerkennung für meine bisherige Arbeit im Kantonsrat.
Das gute Wahlergebnis ist für mich gleichzeitig aber auch Verpflichtung, mich weiterhin mit aller Kraft für die Interessen und das Wohl unseres Kantons einzusetzen.
Hoch motiviert werde ich die neuen Aufgaben nun anpacken.

Romy Odoni
Kantonsrätin
_________________________________________________________________________

Leserbrief zum Artikel “Regierung will schwarze Listen“, Ausgabe NLZ vom 22.Juni 2011

Es braucht beides, Unterstützung und Sanktionen

Wenn der Kanton Luzern künftig eine Liste der säumigen Prämienzahler führt, dann stellt er damit einzig die Gerechtigkeit wieder her, die wir bisher bei der Krankenversicherung vermisst haben. Gerechtigkeit gilt hier im doppelten Sinn. Wer in wirtschaftlich bescheidenen Verhältnissen lebt, hat Anspruch auf Prämienverbilligung. Sie wird solidarisch finanziert durch den Kanton und die Gemeinden, also die Steuerzahler. Damit wird diesen Personen der Zugang zu medizinischen Leistungen gesichert, und das ist auch richtig so. Gerechtigkeit heisst aber andrerseits auch, dass jeder, der dazu in der Lage ist, seinen Verpflichtungen nachkommt und nicht auf Kosten der gewissenhaften Steuerzahler lebt. Die schwarze Liste signalisiert klar, dass wir diese Eigenleistung fordern. Missbrauch tolerieren wir nicht. Wer seine Prämie nicht bezahlt und dafür lieber in die Ferien fährt, kann das machen, hat aber keinen Anspruch auf medizinische Leistungen, ausser im Notfall. Erst dann, wenn sein Handeln auch Konsequenzen hat, wird jeder die Verantwortung für sich selber übernehmen müssen. Er wird sich künftig genau überlegen, ob er die Prämie bezahlen will oder nicht.

Romy Odoni
Kantonsrätin FDP.Die Liberalen Rain
23. Juni 2011
_________________________________________________________________________

Leserbrief zur SVP-Familieninitiative

Steuergeschenke für traditionelle Familien

In unserer freiheitlichen Gesellschaftsordnung ist es die Aufgabe des Staates, die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger gegen willkürliche Sonderinteressen zu schützen. Solche Sonderinteressen verfolgt die SVP mit ihrer Familieninitiative. Diese verlangt, dass Familien, die ihre Kinder selber betreuen, den mindestens gleich hohen Betreuungsabzug geltend machen können wie diejenigen Familien, die ihre Kinder betreuen lassen. Das bringe mehr Steuergerechtigkeit für Eltern, die ihre Verantwortung wahrnehmen würden, begründen die Initianten. Was am heutigen System ungerecht sein soll, bleibt mir dabei schleierhaft.

Heute können Betreuungskosten bis zu 10‘000 Franken pro Kind geltend gemacht werden, sofern sie belegt sind. Wer hingegen keine Ausgaben für Fremdbetreuung hatte, kann sie auch nicht geltend machen. Nach diesem System funktioniert unser Steuersystem. Es berücksichtigt die tatsächliche Lebenssituation der Bürgerinnen und Bürger und ist deshalb in hohem Masse gerecht. Die Initiative will Steuergeschenke für traditionelle Familien mit einem Vollzeitelternteil und benachteiligt damit die Zweiverdiener-Familien und allein erziehende Eltern.

Familien sollen in allen sie betreffenden Fragen selber entscheiden und Eigenverantwortung übernehmen. Voraussetzungen dazu sind Gleichbehandlung der verschiedenen Familienmodelle durch das Gesetz und Wahlmöglichkeiten. Weitsichtige Familienförderung heisst: höhere Betreuungsabzüge, die Individualbesteuerung der Ehegatten sowie mehr und günstige Betreuungsangebote.

Die SVP-Familieninitiative zielt in die entgegengesetzte Richtung und deshalb lehne ich sie ab.

Romy Odoni, Rain
Kantonsrätin FDP.Die Liberalen
09. August 2011
_________________________________________________________________________

Wahlkampftour, Wahlkreis Hochdorf
Samstag, 01. Oktober 2011

Die Roadshow tourt durch Hochdorf
Am ersten Oktober setzt die FDP-Roadshow zur zweiten Etappe im Wahlkreis Hochdorf an. Mit von der Partie sind die liberalen Nationalratskandidaten und der FDP-Ständeratskandidat Georges Theiler. Für das passende Ambiente und das leibliche Wohl der Anwesenden sorgen die FDP-Ortsparteien.

10.00 Uhr Hitzkirch (Hiltiplatz beim Altersheim)
10.45 Uhr Hochdorf (Rathaus Hochdorf)
11.30 Uhr Inwil (Parkplatz beim Restaurant Kreuz)
12.15 Uhr Rain (Parkplatz bei der Migros)
13.15 Uhr Rothenburg (Fläcke)
14.00 Uhr Emmen (Sonnenplatz)

- Inserat
______________________________________________________________

Einladung zur
Parteiversammlung der FDP.Die Liberalen Rain
Mittwoch, 16. November 2011, 20.00 Uhr im Gasthaus Kreuz, Rain

Sehr geehrte Rainerinnen und Rainer

Wir freuen uns sehr, dass wir als Gastreferent
Roger Köppel, Verleger und Chefredaktor der Weltwoche
an unserer Herbstversammlung begrüssen dürfen.

Wir laden Sie herzlich zur Herbstversammlung der FDP Rain ein.

Traktandenliste:
1. Begrüssung
2. Gastreferat von Roger Köppel
"Die Zukunft ist Freisinnig. Wie die Schweiz erfolgreich durch
die Finanzkrise kommt."
3. Protokoll der Parteiversammlung vom November 2010
4. Rückblick National- und Ständeratswahlen
5. Ausblick Gemeinderatswahl 2012
6. Geschäfte der Gemeindeversammlung vom 23. November 2011
7. Diverses

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

FDP.Die Liberalen Rain
Herbert Mignoli
_________________________________________________________________________

Parteiversammlung 16. November 2011


Gastreferat von Roger Köppel, Verleger und Chefredaktor der Weltwoche
„ Die Zukunft ist freisinnig. Wie die Schweiz erfolgreich durch die Finanzkrise kommt.“

Auf Einladung der FDP.Die Liberalen Rain referiert Roger Köppel am 16. November 2011 im Restaurant Kreuz zum Thema „Die Zukunft ist freisinnig. Wie die Schweiz erfolgreich durch die Finanzkrise kommt.“ Der Chefredaktor und Verleger der „Weltwoche“ ist bekannt für seine pointierten Äusserungen zu Politik und Wirtschaft. Im liberalBlog.ch hat er kürzlich geschrieben: „Das Programm der FDP muss heute heissen: SVP minus Landwirtschaft“. Da dürfen wir gespannt sein.
Im Anschluss an das Referat findet die ordentliche Parteiversammlung der FDP.Die Liberalen Rain statt.
Die Veranstaltung ist öffentlich.
Beginn: 20.00 Uhr, Restaurant Kreuz, Rain
_________________________________________________________________________

Liebe Chargierte der FDP Rain

Für euren unermüdlichen Einsatz im Namen der FDP Rain danken wir euch ganz herzlich!
Gerne laden wir euch zu einem spätherbstlichen Abend bei Speis und Trank ein. Wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein und angeregte Diskussionen.

Wann: Freitag, 25. November 2011
Zeit: 19.00 Uhr
Wo: René’s Waldhütte, Herbrig

Bis dahin wünschen wir euch und euren Familien goldig sonnige Herbsttage.

Freundliche Grüsse
Vorstand
FDP.Die Liberalen Rain

Um uns die Organisation zu erleichtern, bitten wir euch um eure Anmeldung.

Anmeldung bitte bis am 12. November 2011

O Ich komme zu zweit
O Ich komme alleine
O Ich kann leider nicht teilnehmen

Per Mail: heidi_bachmann@bluewin.ch
Per Tel.: 041 458 16 70
Per Post: Heidi Bachmann-Steiger, Chänelmatt 4, 6026 Rain
_________________________________________________________________________

Parteiversammlung der FDP Rain
vom Mittwoch, 16. November 2011

65 Personen fanden den Weg ins Restaurant Kreuz zur diesjährigen Herbstversammlung der FDP Rain. Gastreferent Roger Köppel, Chefredaktor und Verleger der Weltwoche, war mitunter Grund für das zahlreiche Erscheinen.

Roger Köppel referierte zum Thema: “Die Zukunft ist freisinnig. Wie die Schweiz erfolgreich durch die Finanzkrise kommt.“ Der Referent äusserte seine eigene freie Meinung zum Thema EU, Euro, Demokratie und Gesetzgebung. Nach Roger Köppels Meinung sei die EU zu einem recht schwerfälligen, mächtigen und allmählich fast zentralistischen Gebilde geworden, welches die eigentliche Demokratie stark einschränke. Einzelne, oder zumindest Wenige, würden über sehr viel entscheiden. Der Euro mit seinen tiefen Zinsen habe die Verschuldung gewisser Länder noch vorangetrieben. Die Unterstützung mittels Rettungsschirmen verhindere eine eigentliche Lösung der Schuldenprobleme.
Die Schweiz müsse sich nicht neu erfinden, sondern auf das Altbewährte zurückgreifen. Das freiheitliche, sprich freisinnige, demokratische Modell, wie es die Schweiz seit Jahrhunderten lebe, habe Erfolg gebracht und würde weiterhin Erfolg bringen.

Wenn an marktwirtschaftlichen Prinzipien festgehalten würde, und den Einzelnen möglichst viel Eigeninitiative und Entscheidungsfreiheit gewährt würden, sei der Erfolg gewährleistet. Weniger Kommandowirtschaft – mehr Marktwirtschaft. Fleiss und Arbeit, eines jeden, in diesem Land lebenden Menschen, seien das Kapital der Schweiz.
Zudem sei der besonderen Gesetzgebung in der Schweiz Rechnung zu tragen. Um es mit einem Zitat von Gottfried Keller zu sagen: “Ein echter Schweizer ist jemand, der unser Gesetz liebt und es schätzt“.

Nach dem Referat von Roger Köppel gab es Gelegenheit möglichst „weltwochekritische“ Fragen zu stellen, und sich auf eine Diskussion mit dem Referenten einzulassen. Dieses Angebot wurde rege genutzt.

Nach der Verabschiedung von Herrn Köppel fand die eigentliche Herbstversammlung statt. Diese wurde, in Anbetracht der vorgerückten Stunde, zügig vorangebracht.

FDP.Die Liberalen Rain
Heidi Bachmann
_________________________________________________________________________

Chargierten-Abend der FDP Rain

Wie bereits vor rund zwei Jahren lud der Vorstand der FDP Rain seine Chargierten mit Begleitung zu einem gemütlichen Abend ein. Am Freitag, 25. November trafen sich Vorstandsmitglieder, Kommissionsmitglieder sowie die Behördenvertreter der FDP in René’s Waldhütte. Eröffnet wurde der Anlass mit einem lockeren Apéro im Wintergarten. Danach genossen alle in der gemütlich eingerichteten Stube ein feines Chäs-Fondue.

Der Abend stand ganz im Zeichen der Geselligkeit, was aber natürlich angeregte Diskussionen nicht ausschloss. So stiegen die Temperaturen einerseits auf Grund der einheizenden Fondue-Rechauds, anderseits durch hitzige Diskussionen, feurige Statements und fröhlichem Gelächter. In gemütlicher Runde liessen die FDPler, bei einem Kafi-Luz und feinem Lebkuchen mit Schlagrahm, den Abend aus-klingen.

Die FDP Rain dankt allen ihren Chargierten für ihr engagiertes Mitdenken und Mittun zu Gunsten einer lebens- und liebenswerten Gemeinde.
Aus Liebe zu Rain!

FDP.Die Liberalen Rain
Heidi Bachmann
_________________________________________________________________________

Wir wünschen allen Rainerinnen und Rainern eine besinnliche Adventszeit, ein lichtvolles frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2012!

FDP.Die Liberalen Rain