StartseiteArchivAbstimmungen/Wahlen 2013

Volksabstimmung vom 03. März 2013
Kantonale Vorlagen:
keine

Eidgenössische Vorlagen:
Bundesbeschluss über die Familienpolitik
Resultat: Abgelehnt, am Ständemehr gescheitert

Volksinitiative «gegen die Abzockerei»
Resultat: Angenommen mit 67.9% Ja

Änderung des Bundesgesetzes über die Raumplanung
Resultat: Angenommen mit 62,9% Ja
______________________________________________________________________


Volksabstimmung vom 09. Juni 2013
Kantonale Vorlage:
Volksinitiative "Für freie Ladenöffnungszeiten"
Resultat: Abgelehnt mit 68.2 % Nein

Eidgenössische Vorlagen:
Volksinitiative «Volkswahl des Bundesrates»
Resultat: Abgelehnt mit 76.3 % Nein, auch am Ständemehr gescheitert.

Änderung des Asylgesetzes
Resultat: Angenommen mit 78.4 % Ja
______________________________________________________________________

Volksabstimmung vom 22. September 2013
Kantonale Vorlage:
Volksinitiative „Für Mundart im Kindergarten“ und Gegenvorschlag des Kantonsrates
Resultat:
Initiative, abgelehnt mit 53 % Nein
Gegenvorschlag, angenommen mit 58 % Ja
Stichfrage: Initiative 39 %, Gegenvorschlag 61 %


Eidgenössische Vorlagen:
Volksinitiative "Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht"
Resultat: Abgelehnt mit 73 % Nein

Bundesgesetz über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen (Epidemiengesetz)
Resultat: Angenommen mit 60 % Ja

Änderung Arbeitsgesetz (Öffnungszeiten der Tankstellenshops)
Resultat: Angenommen mit 56 % Ja
_____________________________________________________________________

Volksabstimmung vom 24. November 2013
Kantonale Vorlagen:
Neuorganisation der Aufsicht über die Gemeinden
Resultat: Angenommen mit 62.2 % JA

Schaffung eines gemeinsamen Aussenlagers von Zentral- und Hochschulbibliothek und Partnern
Resultat: Angenommen mit 54.8 % JA

Eidgenössische Vorlagen:
Volksinitiative «1:12 - für gerechte Löhne»
Resultat: Abgelehnt mit 65,3 % NEIN

Volksinitiative «Familieninitiative: Steuerabzüge auch für Eltern, die ihre Kinder selber betreuen»
Resultat: Abgelehnt mit 58,5 % NEIN

Änderung des Bundesgesetzes über die Abgabe für die Benützung von Nationalstrassen
Resultat: Abgelehnt mit 60,5 % NEIN